Tolle Aktion für den lokalen Buchhandel

Buchmesse 2017

Ein durchschnittlicher Buchmessetag: 10,4 km Messehallen-Laufen, 5 Espressi, 1 Wundertrank aus Ingwer und Zitrone von den fürsorglichen Reclam-Kollegen, viele nette Begegnungen und noch mehr tolle Bücher, auch ein paar selbst gemachte.

Jetzt erschienen

Ist doch immer wieder schön, wenn man gebunden in Händen hält, was lange nur ein Manuskript war. Bitte schön, hier pünktlich zum Beginn der Lieber-drinnen-als-draußen-Jahreszeit ein Buch, mit dem man sich am besten gleich in die Küche zurückzieht … Oder vielleicht doch erst aufs Sofa, um die unglaublich stimmungsvollen Fotos anzusehen?

 

Lektorenglück 1

Manchmal, also wirklich nur ganz selten, kommt es vor, dass man ein Manuskript nicht pünktlich bekommt. Und manchmal ist das gar nicht schlimm, sondern sehr, sehr schön. Zumindest zunächst.

Quend-Plage, 28.9.2017

Eselsohren

Irland, August 2017

Na endlich!

Kaum vergehen 4 Jahre, schon hat die Selbständige ihre eigene Website. Hat ganz schön lange gedauert. Warum? Weil’s ganz schön viel zu tun gibt, wenn man selbständig ist: Bücher machen, Websites betexten, über Image-Broschüren nachdenken, Tapeten beschreiben, Audio-Files aufnehmen (und abhören, abhören, abhören) … was ich in den letzten Jahren gemacht habe, seht ihr zum Teil im Portfolio, zum Teil schwirrt es irgendwo durchs WWW.

Ganz von der eigentlichen Arbeit abgesehen bin ich natürlich meine eigene IT-Abteilung, meine eigene Buchhaltung, meine Personalabteilung, mein Steuerberater, meine Materialbeschaffung … hab ich was vergessen? Bestimmt.

So betrachtet sind 4 Jahre noch ganz schön schnell. Und jetzt ist sie da, die Website. Juhu!